AKTUELLES


Mai 2020

Klicks gegen die Krise: Berlins Verlage kämpfen seit Jahren mit sinkenden Auflagen. Jetzt, in Zeiten von Corona, hat Journalismus Hochkonjunktur - vor allem online. Wie geht es danach weiter? Für das Magazin Berliner Wirtschaft der IHK Berlin sprach Eli Hamacher mit den Geschäftsführern der Berliner Verlage.

April 2020

Die indische Wirtschaft steht still. Premierminister Narendra Modi hat bis Ende April einen Lockdown angeordnet, der Unternehmen und Private gleichermaßen trifft. Für die Sparkassenzeitung hat Eli Hamacher mit Unternehmern und Finanzexperten gesprochen, was das für deutsche Mittelständler vor Ort und deutsche Exporteure bedeutet.
www.sparkassenzeitung.de/politik/coronakrise-indien-vom-regen-die-traufe

März 2020

Mit Katastrophen kennt sich Frank Harsch bestens aus. 2016 verwüstete eine Sturzflut das beschauliche Braunsbach bei Schwäbisch-Hall. Die Bilder gingen um die Welt. Noch heute kämpft der Bürgermeister von Braunsbach mit den Folgen der Jahrhundertflut. Für das Magazin Positionen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft hat Eli Hamacher Frank Harsch besucht.
www.gdv.de/de/themen/positionen-magazin/resuemé-der-sturzfluten-von-braunsbach---es-war-sehr--sehr-knapp--56824

Februar 2020

Im westafrikanischen Ghana haben nur 66 Prozent der ländlichen Bevölkerung Zugang zu Trinkwasser und neun Prozent verfügen über Sanitäranlagen. Das will das Kinderhilfswerk PLAN International mit seinem Projekt „Sauberes Wasser für Ghana“ ändern. Mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen deutscher Aktionsgruppen von PLAN und Vertretern des Kinderhilfswerks reiste Eli Hamacher Mitte Februar nach Ghana, um von PLAN unterstützte Gemeinden zu besuchen.
www.morgenpost.de/berliner-helfen/article228503779/Berliner-helfen-Sauberes-Wasser-fuer-Ghana.html

Februar 2020

Ausgezeichnet: Beim International Creative Media Award ist das Magazin „Positionen“ des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in der Kategorie „Cover and Cover Story“ mit GOLD ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung erhielt der GDV für das Cover des Magazins „Positionen“ und die von Eli Hamacher verfasste Titelgeschichte „Feuer!“.
http://www.gdv.de/resource/blob/48878/f58a428b4b1409c63ba8dfe3e8b27835/positionen-2---2019-data.pdf

Januar 2020
„Ich bin schwul, und das ist auch gut so.“ Mit seinem wohl berühmtesten Zitat hatte Klaus Wowereit 2001 auf dem SPD-Landesparteitag ausgesprochen, was heute – fast 20 Jahre später – für viele Manager in der Wirtschaft immer noch undenkbar ist. Das Thema sexuelle Orientierung gilt nach wie vor als ein Tabu in vielen deutschen Unternehmen. Für die SparkassenZeitung sprach Eli Hamacher mit SprecherInnen von LGBT-Netzwerken der Sparkassen und Personalchefs: Was bedeutet ein Outing für die Sparkassenkarriere?
https://www.sparkassenzeitung.de/arbeit-%26-leben/offenheit-nuetzt-auch-dem-arbeitgeber.html

Dezember 2019
Viele Unternehmen kommen schon heute nicht ohne ausländische Fachkräfte aus. Vor allem bei Startups liegt deren
Anteil oftmals schon weit über 50 Prozent. Künftig dürfte die Nachfrage noch steigen. Das neue
Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das zum 1. März 2020 in Kraft tritt, soll die Hürden für die Einstellung
von Mitarbeitern und Auszubildenden aus Drittstaaten außerhalb der EU erleichtern. Für das Magazin
IHKplus der IHK Köln sprach Eli Hamacher mit Unternehmern über ausufernde Bürokratie und die Vorteile
gemischter Teams.
https://www.ihkplus.de/Know_how_aus_der_ganzen_Welt.AxCMS

November 2019

Zog es die Industrie in der Vergangenheit vor allem aufs Land, profitieren Metropolen wie Berlin und München jetzt
vom Rückzug des Verarbeitendes Gewerbes in die Stadt. Als Keimzelle industrieller Innovationen entwickelt Berlin
elf Zukunftsorte - von Adlershof über den EUREF-Campus (Foto) bis zur Siemensstadt 2.0. Für das Magazin Berliner
Wirtschaft der IHK Berlin hat Eli Hamacher Chefs der Zukunftsorte getroffen und mit ihnen über ihre Pläne gesprochen.
http://www.ihk-berlin.org/ebook/Berliner-Wirtschaft-12-2019/index.html

Oktober 2019

Wer in der Berliner Data Kitchen isst, hat bereits im Büro oder von zuhause bestellt und auch gezahlt. Das Gericht
wartet in einer futuristisch anmutenden Automatenwand, deren Fächer Gäste mit einer App öffnen. Die Grenzen
zwischen Online und Offline lösen sich immer stärker auf. Für das Magazin Berliner Wirtschaft der IHK Berlin hat
Eli Hamacher mit Gastronomen und Händlern gesprochen, die den Trend clever umsetzen.
http://www.ihk-berlin.org/ebook/Berliner-Wirtschaft-11-2019/index.html

September 2019
Selbst im 55. Beschäftigungsjahr denken manche Mitarbeiter nicht ans Aufhören. An ihrer alten, neuen Stelle
schätzen sie vor allem das vertraute soziale Umfeld, die Flexibilität sowie die Chance, ihr Know-how
weiterzugeben und up to date zu bleiben. Bei den Arbeitgebern sind die Weitermacher angesichts des
Fachkräftemangels hoch willkommen. Für die IHK Köln hat Eli Hamacher mit Unternehmern und
Beschäftigten gesprochen, für die mit 66 Jahren noch lange nicht Schluss ist.
https://www.ihkplus.de/211830

August 2019

Wer Tamaz Georgadzes Lebenslauf liest, staunt, rechnet und rechnet nochmal nach. Kann doch nicht sein, ist die erste
Reaktion. Ist aber so. Abitur mit 12, erster Studienabschluss mit 15 – natürlich mit Auszeichnung. Erste Promotion mit 18.
Mit 19 zeichnet ihn der georgische Präsident als „Best Young Scientist 1998“ aus. Das Attribut Wunderkind hört der
Geschäftsführende Gesellschafter der Raisin GmbH trotzdem ungern. Für das Magazin die bank besuchte Eli Hamacher den
41-Jährigen in seinem Berliner Büro und sprach mit dem Gründer des Vermittlers von Spareinlagen über genervte Anleger
in Zeiten von Niedrigzinsen und attraktive Anlagen (der vollständige Artikel unter Referenzen)

Juli 2019

Die konsumfreudige und schnell wachsende Mittelschicht Indiens lockt immer mehr deutsche Konzerne
und Mittelständler. Nach der Wiederwahl des wirtschaftsfreundlichen Premierministers Narendra Modi dürfte das
Schwellenland noch stärker in den Fokus der Investoren rücken. In der SparkassenZeitung der Sparkassen-Finanzgruppe
berichtet Eli Hamacher über die Erfahrungen von deutschen Produzenten.
https://www.sparkassenzeitung.de/vertrieb/mit-pizzasosse-gross-in-indien.html

Juni 2019

Feuer gehört zu den Urängsten der Menschheit. Der Schutz vor Flammen war eine der Keimzellen
des Versicherungswesens. Gegen kaum eine andere Gefahr sind die Deutschen so gut abgesichert,
die Schutzstandards so hoch. Dennoch stiegen die Feuerschäden 2018 signifikant. Wie kann das sein?
Für das Magazin Positionen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) begab
sich Eli Hamacher auf die Suche nach dem Brandherd.
https://www.gdv.de/resource/blob/48878/f58a428b4b1409c63ba8dfe3e8b27835/positionen-2---2019-data.pdf

Mai 2019

Welchen Einfluss haben gesellschaftliche Entwicklungen auf größere Familienunternehmen
in Deutschland? Das haben Wissenschaftler des Instituts für Entrepreneurship, Mittelstand und
Familienunternehmen (EMF-Institut), eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung der Hochschule
für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), untersucht. Die Ergebnisse der Studie wurden jetzt in dem Buch
„Familien – Unternehmen – Zukunft, Einfluss gesellschaftlicher Entwicklungen auf größere
Familienunternehmen in Deutschland“ veröffentlicht. Für die Studie gestalteten Eli Hamacher
und der Karikaturist Dirk Meißner drei fiktive Newsletter aus dem Jahr 2030, in denen sie jeweils
ein Szenario der Studienergebnisse ausarbeiteten.
https://emf-institut.org/wp-content/uploads/2016/10/FamilienUnternehmenZukunft-OnlineDatei.pdf

April 2019
Für das Magazin POSITIONEN des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft
traf Eli Hamacher in Berlin Kriminalhauptkommissar Georg von Strünck. Mit ihm sprach sie darüber,
wie Einbrecher ticken und wie man sein Eigentum schützt.
https://www.gdv.de/de/themen/positionen-magazin/-nicht-den-helden-spielen--44458

März 2019
Auf Europas Märkten sind kaum noch Wachstumssprünge zu erwarten, daher richten die deutschen
Versicherer ihren Blick nach Asien. Insbesondere Indien hat sich zum Hoffnungsträger entwickelt. Experten sind
sich sicher: Da geht noch mehr – vorausgesetzt, das Land bleibt stabil. Für das Magazin POSITIONEN des
Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft sprach Eli Hamacher mit den Indien-CEOs deutscher
Versicherer über Chancen und Risiken in der siebtgrößten Volkswirtschaft der Welt.
https://www.gdv.de/de/themen/positionen-magazin/viel-luft-nach-oben-44450

Februar 2019
Für VOGUE Business traf Eli Hamacher in Amsterdam Gillian Tans, CEO des Buchungsriesen
booking.com. In der jüngsten Forbes-Liste der 100 mächtigsten Frauen der Welt belegt die Powerfrau Platz 43.
Mit rund 13,5 Millionen Dollar gehört sie 2017 zu den Top-Verdienerinnen weltweit und zählt zu den wenigen
weiblichen Stars der internationalen Tech-Szene. Das Porträt erschien in
VOGUE Business 01/19. (siehe auch Referenzen)

Januar 2019
Rekord in der FinTech-Szene: Internationale Investoren haben 260 Millionen Euro in die Berliner
Smartphonebank N26 gesteckt. Noch nie hat ein deutsches FinTech in einer einzelnen Finanzierungsrunde
so viel Geld erhalten. Was die Berliner Startup-Szene für Investoren attraktiv macht, beschreibt Eli Hamacher
in der Titelgeschichte des Magazins Berliner Wirtschaft der IHK Berlin.
"Berlin, Stadt der Gründer".
https://www.berliner-wirtschaft.de/schwerpunkt/berlin-start-ups-gruenderszene/

Januar 2019
Was macht gute Führung aus? Wie entwickeln sich die Mitarbeiter so, dass sie den größten Wertbeitrag
für das Unternehmen erbringen? Fest steht: Zwischen Schein und Sein klafft meist eine große Lücke. Führungskräfte
schätzen ihren Stil viel positiver ein, als es die Fachkräfte wahrnehmen, ergab eine Studie. Wie Chefs das Dilemma lösen,
schreibt Eli Hamacher in ihrer Titelgeschichte für das Magazin Creditreform "Schein oder Sein".
https://creditreform-magazin.de/2019/01/02/erfolgreich/redaktion/personalfuehrung-die-stil-frage/

Dezember 2018

Mit der zunehmenden Urbanisierung steigen auch die Verkehrsdichte und mit ihr die Umweltbelastung.
Neue Technologien wie E-Mobilität und autonomes Fahren, eine bessere Vernetzung der Verkehrsträger ebenso wie
Smart Data und Advanced Analytics sollen die individuelle Mobilität bequemer, effizienter und umweltschonender gestalten.
Was ist schon umgesetzt? Welche Visionen gibt es? Wo liegen die Herausforderungen? Für die Lebensmittelzeitung sprach
Eli Hamacher mit Unternehmern und Experten. (siehe auch Referenzen: Was die Zukunft bringt: Neue Mobilität).


November 2018
Zu den größten Herausforderungen des Indien-Geschäfts zählen ausländische Unternehmen den
Vertrieb. „Indische Geschäftspartner möchten am liebsten Top-Qualität aus Deutschland zu indischen Preisen“,
sagt Jochen Landes, Managing Director der TII India Pvt. Ltd. Wie die Firmen die Herausforderungen bewältigen,
berichtet Eli Hamacher für den Indien-Dienstleister Maier+Vidorno.
https://www.maiervidorno.com/indian-reforms-business-environment/
https://www.maiervidorno.com/developing-sales-india/

Oktober 2018
"Nicht alle Techies tragen Hoodies, trinken Club-Mate und feiern nachts WLAN-Partys. Es können
auch nicht alle programmieren", sagt Miriam Wohlfarth, Geschäftsführerin des Zahlungsdienstleisters RatePay
und eine der ersten Gründerinnen eines FinTechs in Deutschland. Für das Magazin "Berliner Wirtschaft" der
IHK Berlin sprach Eli Hamacher mit weiblichen Techies aus der Hauptstadt.
http://www.ihk-berlin.org/ebook/Berliner-Wirtschaft-10-2018/58/index.html

September 2018

Mit dem Journalistenpreis der Ulrich Wickert Stiftung zeichnet Plan International Deutschland
einmal im Jahr die besten Berichte und Reportagen zum Thema Kinderrechte aus. Zu den diesjährigen
Gewinnern und Gewinnerinnen gehört Anuradha Nagaraj (Mitte mit Ulrich Wickert und Jury-Mitglied
Charlotte Maihoff). Die Journalistin, die bei Thomson Reuters arbeitet, gewann den
Ulrich Wickert Preis International für Ihre Reportage:
„Für sieben Dollar verkauft: Kindersklavin offenbart Leben als indisches Dienstmädchen“.
Für die Veranstaltung hat Eli Hamacher einen Teil der Pressearbeit übernommen.
Foto: Plan International / Michael Fahrig

August 2018
An gutem Willen mangelt es meist nicht. Viele Chefs würden gern mehr Frauen einstellen und
fördern. Ganz besonders gilt das auch für Jobs, die gute Kenntnisse in Mathematik, Informatik,
Naturwissenschaft oder Technik (MINT) erfordern. Für das Magazin IHKplus der IHK Köln berichtet
Eli Hamacher über das Programm PepperMINT, das Unternehmen und weibliche Führungskräfte unterstützt.
https://www.ihkplus.de/Mit_PepperMINT_mehr_Frauen_in_Fuehrungspositionen.AxCMS/

Juli 2018
Immer mehr Business Schools entdecken ihre ethische Verantwortung. Das soll nicht nur die Welt 
verbessern, sondern auch die Manager. Die Berliner ESMT, die Mannheim Business School und
die HEC Paris zeigen, wie es geht.
"https://www.handelsblatt.com/unternehmen/beruf-und-buero/the_shift/ethikprogramme-eliteschulen-als-wohltaeter-wer-gutes-tut-wird-ein-besserer-manager/22831026.html 


Juni 2018

Mit einem nie da gewesenen Reformeifer versucht Indiens Premier Narendra Modi die drittgrößte
Volkswirtschaft Asiens voranzubringen: Er digitalisiert, modernisiert, industrialisiert. Was hat er seit seiner
Amtsübernahme bewirkt, was nicht? Was hat sich bei Wirtschaftswachstum, Kampf gegen Korruption, Ausbau
der Infrastruktur und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen getan? Antworten gab der 9. India Day am 6. Juni 2018 in Köln,
über den Eli Hamacher für den Indien-Dienstleister Maier + Vidorno berichtet.
"https://www.maiervidorno.de/narendra-modis-reformeifer/

Mai 2018
Wenn Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen in Szene setzen wollen, vertrauen sie immer häufiger
auf Meinungsmacher mit zahlreichen Followern in den sozialen Medien. Influencer Marketing fördert das Image,
steigert die Bekanntheit der Marke und damit den Umsatz. Und kann selbst bei sehr kleinen Marketingbudgets effizient sein.
Für das Magazin "Berliner Wirtschaft" der IHK Berlin berichtet Eli Hamacher über das noch junge Tool des Influencer
Marketing, das nicht nur die Modebranche für sich entdeckt hat.
https://www.ihk-berlin.org/ebook/Berliner-Wirtschaft-6-2018/26/index.html

April 2018
Die Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2050 von derzeit 7,6 auf fast zehn Milliarden Menschen kräftig
wachsen. Zwei Drittel von ihnen leben dann voraussichtlich in Städten, so die Vereinten Nationen. Täglich müssen
Millionen Menschen zur Arbeit und nach Hause, Vorprodukte in die Fabriken, fertige Waren zum Kunden gelangen –
oftmals über Landesgrenzen hinweg. Soll die Wirtschaft mobil bleiben, sind Automobil- und Bahnindustrie sowie Anbieter
von Speditions- und Logistikdienstleistungen gleichermaßen gefordert. Für Fair Company, Deutschlands größte,
von der Handelsblatt Media Group gegründete Arbeitgeberinitiative für Einsteiger und Young Professionals, sprach
Eli Hamacher mit Personalchefs und Mitarbeitern über Einstiegs- und Aufstiegschancen, Gehälter, Unternehmenskultur
und Innovationen.
https://www.faircompany.de/fileadmin/pdf/Fair_Company_Branchenspezial_Mobilitaet.pdf/

März 2018

Er finanzierte Kaiser, Könige und Päpste: Jakob Fugger, der als Jakob der Reiche in die
Geschichte einging. Die 1486 erstmals urkundlich erwähnte Fürst Fuggerbank gehört heute zu den
ältesten Privatbanken Deutschlands. Mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Martin Fritz sprach Eli Hamacher
für das Fachmagazin "die bank" über Tradition und Innovation, über erfolgreiche Geschäftsmodelle und die
Chance, im Jahr 2030 zu den dann noch 150 existierenden Banken in Deutschland zu gehören.

Februar 2018

Ortstermin im historischen Prinzessinnenpalais am Berliner Prachtboulevard Unter
den Linden mit den Kunstexperten der Deutschen Bank, Architekt und Caterer: Im PalaisPopulaire wird
Deutschlands größte Bank ab Herbst 2018 sämtliche Aktivitäten rund um Kunst, Kultur und Sport dem Publikum
präsentieren. Mit mehr als 55.000 zeitgenössischen Werken gehört deren Sammlung zu den bedeutendsten
Unternehmenssammlungen weltweit. Für das Fachmagazin "die bank" berichtet Eli Hamacher über Kunst und
Kommerz bei deutschen Banken.

Januar 2018
Mit regelmäßigen und persönlich geschriebenen Beiträgen halten Blogger fest, was sie erleben
und denken. Vom Bloggen zum Business ist es machmal nicht weit. Für die IHK Köln sprach Eli Hamacher
mit Sabine Güllich, Ricarda Nieswandt und Uwe Kalkowski über knackige Inhalte und die Chancen der Monetarisierung.
https://www.ihkplus.de/Blogger_aus_Leidenschaft__Vom_Hobby_zum_Geschaeftsmodell.html AxCMS/

Dezember 2017

Als letzter der großen Autohersteller hat die südkoreanische Hyundai Kia in Deutschland eine Autobank gegründet.
Für das Fachmagazin "die bank" sprach Eli Hamacher in Frankfurt mit den Geschäftsführern der Hyundai Capital Bank Europe,
Robert Genz (re.) und Christian Schmitz (li.), über ihre Strategie und ihre Pläne.

November 2017
Erstaunlich viel verbindet Mumbai, westindische Megacity und größte Hafenstadt des Landes, mit Hamburg:
Zahlreiche Firmen aus der Hansestadt haben sich in Indiens größter Metropole niedergelassen. Die Hamburg
Repräsentanz Mumbai unterstützt Newcomer und alt eingesessene Firmen. Alle zwei Jahre präsentiert sich das
zweitgrößte Land der Erde bei der India Week Hamburg mit Veranstaltungen aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport
und Gesellschaft. Für das Hamburger Abendblatt berichtet Eli Hamacher über die Hamburg-Mumbai-Connection.
https://www.abendblatt.de/vermischtes/journal/thema/article212405977/Wie-viel-Hamburg-in-Mumbai-steckt.html AxCMS/

Oktober 2017

Seit seinem Amtsantritt in 2014 hält der heute 67-jährige Premierminister Narendra Modi Indien mit einem nie
dagewesenen Reformeifer in Atem. 87 Reformen seien es bereits, verkündete der hindunationalistische Politiker jüngst.
Gleichzeitig präsentierte der IWF eine erste Rechnung und korrigierte das Wachstum für das Finanzjahr 2017/18
von 7,2 auf nur noch 6,7 Prozent. Vor allem die Bargeldreform, bei der Ende 2016 über Nacht fast alle Geldscheine
ungültig wurden, und die Einführung der neuen einheitlichen Verbrauchssteuer (GST) zum 1. Juli 2017 haben zunächst
einmal ordentlich Sand ins Getriebe gestreut. In Mumbai und Pune, der Hochburg deutscher Investoren,
sprach Eli Hamacher mit den Chefs der Indien-Töchter deutscher Unternehmen über Geschäfte, Geduld und die
Gratwanderung zwischen Chalta Hai und deutscher Gründlichkeit.

August 2017
Sie kommen, sorgen im Idealfall für viel Aufsehen und verschwinden trotzdem wieder:
Pop-up-Stores. Produzenten lassen mit ihnen einen Testballon starten, ob und wo ihre Produkte ankommen.
Für die Einzelhändler, die vorübergehend das Sortiment einer bestimmten Marke aufnehmen,
beleben sie das Geschäft und helfen ihnen, im harten Wettbewerb zu bestehen.
http://www.ihk-koeln.de/Die_Freude_am_Vergaenglichen.AxCMS/

Juli 2017
Wenn beim European Song Contest, in der VIP-Lounge der Leverkusener BayArena
oder im Luxuskaufhaus Breuninger die Lichter angehen und mit originellen Effekten gespielt wird,
dann ist die Schnick-Schnack-Systems GmbH mit von der Partie. Der Experte für LED-Effektlicht
profitiert vom Trend zu immer aufwändigeren Inszenierungen von Shows, Events und Fashion.
http://www.ihk-koeln.de/Herr_Lehmanns_Gespuer_fuer_gutes_Licht.AxCMS/

Juni 2017
India Day 2017: Deutsche Mittelständler und Konzerne über ihre Erfahrungen in Indien
veröffentlicht auf der Website des Indien-Dienstleisters Maier + Vidorno.
http://www.maiervidorno.de/india-day-2017-ein-rueckblick/

Mai 2017

Wie vergessene humanitäre Krisen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit geholt werden können, um auf das Schicksal Millionen vergessener Menschen aufmerksam zu machen, darüber diskutierte Eli Hamacher auf einer Podiumsdiskussion beim Kinderhilfswerk Plan International mit Dr. Bärbel Kofler, Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Dr. Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell, sowie den Plan-Mitarbeitern Tu Aung aus Myanmar und Rüdiger Schöch. Mit Dr. Bärbel Kofler setzte Eli Hamacher ein Zeichen für die Menschen in vergessenen humanitären Krisen im Rahmen der Kampagne #Nichtvergesser.

April 2017
Gegründet von vier jungen Männern im Jahr 2010 in Köln, ist es dem Mittelständler FOND OF BAGS binnen sieben Jahren gelungen, mit mittlerweile sieben Marken (darunter die beiden erfolgreichsten ergobag und satch sowie die Kölner Traditionsmarke Offermann) den Umsatz von 270.000 Euro auf 46 Millionen Euro (31.7.2016) zu steigern, knapp 180 Mitarbeiter zu beschäftigen, ungewöhnlich zügig schon nach zwei Jahren schwarze Zahlen zu schreiben und mit diversen Auszeichnungen zu beweisen, dass ein Zwerg gegen Riesen Chancen hat.
MIt Ergobag-Gründer Sven-Oliver Pink sprach Eli Hamacher über die Erfolgsformel "Schulranzenparty plus Physiotherapeutin plus Ahnungslosigkeit = FOND OF BAGS".
http://www.ihkplus.de/Vernarrt_in_Taschen.AxCMS

März 2017
Statt eine Filiale aufzusuchen, zum Telefonhörer zu greifen, ein Fax zu schicken oder auf eine Website zu gehen, erledigen die Kunden der N26 Bank alle Bankgeschäfte mit einer einzigen App. Mehr als 300.000 Kunden hat Deutschlands erste Smartphone-Bank binnen zwei Jahren gewonnen, ist in 17 europäischen Ländern präsent. „Schon in den nächsten Jahren werden wir auf einige Millionen Kunden wachsen“, gibt Gründer Valentin Stalf im Interview mit Eli Hamacher für das Fachmagazin die bank das ehrgeizige Ziel vor. Ob das zu schaffen ist, wird sich zeigen. Sicherheitslecks und Proteststürme nach Massenkündigungen von Kunden durch N26 haben gezeigt, dass das Tagesgeschäft nicht frei von Tücken ist.

Februar 2017

Neun Millionen Deutsche nutzen bereits Instagram, weltweit sind es 150 Millionen. Auch immer mehr Unternehmen entdecken den kostenlosen Online-Dienst der Facebook-Tochter zum Teilen von Fotos und Videos, unter ihnen iphoria. Mit Milena Jäckel, Chefin des 2012 gegründeten Unternehmens, das top gestylte Hüllen für Handys und Tablets entwirft und mittlerweile auch Mode, sprach Eli Hamacher über Social Media und deren Nutzen für junge Firmen.

Januar 2017

Auf der Berlin Fashion Week traf Eli Hamacher Otto Drögsler und Jörg Ehrlich, die Gründer des angesagten Labels ODEEH.
Über die deutsche Textilwirtschaft berichtet Eli Hamacher für das Magazin AUSSENWIRTSCHAFT in dessen Januar-Ausgabe.

November 2016

65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. So viele wie nie zuvor.
Wer kann wie geflüchtete Frauen und Mädchen schützen?
Diese Frage diskutierte Eli Hamacher bei einer Podiumsdiskussion im Haus des Kinderhilfswerks Plan International Deutschland mit Bilata Suleiman, die mit sechs Jahren mit ihren Eltern und Geschwistern aus Syrien floh und heute als Sozialarbeiterin in Hamburg arbeitet, mit Anke Domscheit-Berg, Politikberaterin des World Future Council, mit Gabi Spiecker von der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) sowie Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung von Plan International Deutschland (von links nach rechts).
Foto: Plan / LENTILLU.com

November 2016
India through German eyes: Erfahrungsbericht nach einer Reise nach New Delhi im Herbst 2016,
veröffentlicht auf der Website des Indien-Dienstleisters Maier + Vidorno.
http://www.maiervidorno.de/india-german-eyes/

Oktober 2016

Die Bank der Ritter:
Interview für das Fachmagazin diebank über das Geschäftsmodell des Calenberger Kreditvereins in Hannover
mit dem Vorstandsvorsitzenden, Jens Zotzmann (rechts), und Vorstand Michael Lange (li.).

September 2016
Schneller, bequemer, digital
creditreform 09/2016, PDF

September 2016

Zwei Jahre nach dem erdrutschartigen Sieg von Indiens Premier Narendra Modi hofft die Wirtschaft auf dessen Meisterstück:
Zum 1. April 2017 soll eine landesweit einheitliche Goods and Services Tax in allen 29 Bundesstaaten eingeführt werden.
So würde wie in Europa ein gemeinsamer Markt geschaffen. Das Bruttosozialprodukt könnte durch die neue Mehrwertsteuer um ein bis zwei Prozentpunkte pro Jahr steigen. Die Firmen hoffen auf deutlich weniger Bürokratie und eine geringere finanzielle Belastung. Eli Hamacher sprach im Großraum New Delhi mit deutschen Mittelständlern wie Oetker, Hella und Schwabe (Foto) sowie Experten über die Wachstumsaussichten in Indien, das aktuell mit den höchsten Wachstumsraten unter allen Schwellenländern glänzt.

August 2016
Silverpreneure und Edelstähle
https://www.ihk-koeln.de/Silverpreneure_und_Edelstaehle.AxCMS

August 2016
Die Größe des Glücks
fondsmagazin 2/2016, PDF

Juli 2016

Einladung zur Blattkritik bei Finanztest von Stiftung Warentest
100 Seiten Fakten und Nutzwert über Brexit und Bausparkassen-Tricks,
über ETFs und Eigentumswohnungen, über Kupfergeld und Krankenversicherungen

Juni 2016
In den Laden oder ins Netz: Zwei Händler erklären, warum sie ihre Produkte nur „hier“ oder „dort“ anbieten
https://www.ihk-koeln.de/Positionen__In_den_Laden_oder_ins_Netz_.AxCMS

April 2016
Wie wir morgen arbeiten
http://www.ihk-koeln.de/IHKplus_20164_Digitales_Arbeiten.AxCMS